Drucken
Zugriffe: 603

Schaumburger Wochenblatt vom 25./26.09.21

Im Schaumburger Wochenblatt erschien ein leicht veränderter bereits am 03.09.21 in der SZLZ erschienene Artikel, zu dem wir bereits Stellung genommen haben. Es wird eine Mitarbeiterin der Firma Bauergut mit der Aussage zitiert, in den Flyern der Gegenseite (Wir lieben Bückeburg) stünden Lügen drin und dies mache die Mitarbeiter sehr traurig. Begründet wird diese pauschale Aussage jedoch nicht. Wir lieben Bückeburg wolle die Bürger mit Behauptungen manipulieren, das sei nicht fair. 

Richtig ist, dass unser letzter Flyer "5 vor 12" einige fundamentale Behauptungen der Gegenseite (Edeka/Bauerngut) richtig gestellt und deren manipulativen Charakter deutlich gemacht hat. Dies beginnt damit, dass Edeka behauptet, dass es sich bei dem Bauvorhaben um eine Erweiterung des Bauerngut-Fleischwerks (in Wirklichkeit ein neues Logistikzentrum) handelt und endet damit, dass es unabdingbar sei, das neue Logistikzentrum in unmittelbarer Nähe des Fleischwerks zu bauen. All dieses wird von uns widerlegt und das wird in dem Artikel als Lüge bezeichnet. Wir sind nicht gegen ein neues Logistikzentrum - nur nicht im Landschaftsschutzgebiet. Man kann ein solches Zentrum durchaus in einiger Entfernung in einem ausgewiesenen Industriegebiet bauen. 

Die Autorin nh (Nadine Hartmann) ist mit einem Mitarbeiter der Firma Bauerngut verheiratet und deshalb sicher nicht eine neutrale Berichterstatterin.