Drucken
Zugriffe: 1070

...titelt die SZLZ von heute. Man will in der für Mittwoch, den 01. September um 19:00 Uhr im Großen Rathaussaal geplanten Diskussionsrunde "auch das Thema Bauerngut nicht aussparen". Nun ist von allen drei Kandidaten bekannt, dass sie dem Vorhaben bereits mehrfach öffentlich zugestimmt haben, mal mit mehr (Wohlgemuth), mal mit weniger Bauchschmerzen. Für Gegner des Vorhabens von Edeka/Bauerngut ist die Bürgermeisterwahl deshalb schwer, auch weil die Grünen keine eigene Kandidatin/Kandidaten aufgestellt haben, die sich als einzige politische Partei im Rat gegen das Vorhaben stellen.
Aber: der Kopf ist rund, damit sich das Denken ändern kann! Vielleicht können in der Duskussion mit den Kandidaten Denkanstöße gegeben werden, Fragen gestellt werden, die Bewegung in die Sache bringen? Einen Mauerbau zum Tierheim hin überflüssig machen könnten? Eine Suche nach alternativen Standorten für das Hochregalllager neu eröffnen? Wir empfehlen unseren Unterstützern, diese Veranstaltung zu besuchen und den Einlaß schon ab 18:00 Uhr wahrzunehmen!