Unser Kommentar zum Bauvorhaben „EDEKA-Logistikzentrum“ 

BauerngutSimulationmitTrucksohne747ohnelogomtrees foto03

„In einem Landschaftsschutzgebiet sind unter besonderer Beachtung und nach Maßgabe näherer Bestimmungen alle Handlungen verboten, die den Charakter des Gebiets verändern oder dem besonderen Schutzzweck zuwiderlaufen“, heißt es in Artikel 26 des Bundesnaturschutzgesetzes. Jedermann habe das Recht auf den Genuss der Naturschönheiten, lautet es weiter in Absatz eins.

Der Lebensmittelkonzern EDEKA und seine Tochterfirma Bauerngut glauben, über dieses Gesetz erhaben zu sein, indem sie darauf bestehen, ihr neues Logistikzentrum in das Landschaftsschutzgebiet am Hasengarten zu bauen. 

 

„Darauf bestehen“ ist hierbei die Umschreibung für die Erpressung der EDEKA-Gruppe, die sagt: „Wenn wir hier nicht bauen dürfen, schließen wir das bestehende Fleischwerk und suchen uns einen neuen Standort“. Und das von einem Konzern, der sich das Thema Nachhaltigkeit schier überdimensional auf die Flagge geschrieben hat.

In der Kampagne „Wir & Jetzt für mehr Nachhaltigkeit“ vermarktet die EDEKA-Gruppe seit dem vergangenen Jahr die „gemeinsame Verantwortung“ in dem Thema. Auf der Website des Konzerns heißt es dazu: „WIR alle leisten einen Beitrag zur Nachhaltigkeit. Es gilt, nicht erst morgen zu handeln, sondern JETZT! Deshalb engagieren wir uns für Artenvielfalt, Ressourcenschutz, unser Wasser und Klima.“ Der Bau des Logistikzentrums im Landschaftsschutzgebiet passt hier in mindestens drei Punkten nicht zur groß angelegten Nachhaltigkeitskampagne! Das Bauvorhaben an dem Standort widerspricht den Werbeslogans!

In dem 160-seitigen Unternehmensbericht des Jahres 2020 sieht sich die EDEKA-Gruppe als „Nachhaltigkeitsbotschafter“. Im Rahmen des Jahresmottos „Wir & Jetzt“ sollen die drei konkreten Schwerpunkte Umwelt, Produkte und Region vorangetrieben werden. Das „Vorantreiben“ des Bauvorhabens und die damit verbundene Zerstörung des Landschaftsschutzgebietes ignoriert die eigenen vollmundigen Selbstverpflichtungen vollständig.

 

Es folgt abschließend unter der Rubrik „Service“ ein kostenloser Optimierungsvorschlag zur von EDEKA wahrscheinlich teuer bezahlten „Wir & Jetzt“-Kampagne: 

 

Achtet Landschaftsschutzgebiete.

Zerstört sie nicht.

Erhaltet sie.

Schützt sie für künftige Generationen.

Das ist Nachhaltigkeit!

 

Hier können Sie den neuen Flyer unserer Gruppe downloaden, der gerade in Bückeburg verteilt wird:

Flyer Nr. 1